Honorar und Bezahlung

Eine Abrechnung von klinisch-psychologischen Leistungen mit der Krankenkasse ist leider nicht möglich. Dadurch bleiben allerdings Ihre Daten, Diagnosen, Verlaufsprotokolle etc. auch unter Verschluss. Sollten Sie eine Privatversicherung haben, erkundigen Sie sich bitte bezüglich einer möglichen Rückerstattung der Kosten bei Ihrem Anbieter. 

Absageregelung

Sollten Termine ausnahmsweise nicht eingehalten werden können, so sind diese spätestens einen Werktag vorher abzusagen. Andernfalls wird die ausgefallene Zeit in Rechnung gestellt. 

Verschwiegenheit

Als Klinische Psychologinnen unterliegen wir der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht (gemäß § 37 PG 2013).  Daher sind wir (sowie Hilfspersonen einschließlich Fachauszubildende) zur Geheimhaltung von anvertrauten Informationen (und Geheimnissen) verpflichtet. Lediglich bei Selbst- oder Fremdgefährdung tritt diese außer Kraft.